Herzlich willkommen

auf der Homepage des Skiclub Rottenburg a. d. Laaber
 

Herzlich willkommen

Auch heuer haben wir wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm aufgestellt. Wir freuen uns besonders über eine zahlreiche Beteiligung an unseren Veranstaltungen und Fahrten.

Alle Mitglieder und interessierte Wintersportfreunde sind dazu herzlich eingeladen.


Wir wünschen euch eine sonnige und unfallfreie Sommersaison 2017.

Eure Vorstandschaft
des Skiclub Rottenburg e.V.
 

Christian Rupprecht – Lehrgangsbester

Christian Rupprecht kann gut lachen, denn als Lehrgangsbester aller männlichen Teilnehmer die DSV-Instructorausbildung Snowboard abzuschließen, ist eine herausragende Leistung und der Skiclub Rottenburg kann stolz sein auf diesen Nachwuchs.

Ein toller Erfolg bei der DSV-Instructorausbildung Snowboard

Das hervorragenden Abschneiden der sechs jungen DSV-Instructoren Ski-Alpin des Rottenburger Skiclubs toppte Christian Rupprecht, der zur gleichen Zeit das anspruchsvolle Wochenprogramm für den DSV-Instructor Snowboard als Lehrgangsbester von elf Anwärtern absolvierte. War der Samstag noch zum Einfahren, begann am Sonntag der Ernst. Gut vorbereitet bereiteten ihm das Variieren der Steuerqulität beim Cruisen und Carven und das variable Kurvenfahren im steilen Gelände wenig Mühe. Ab Montag wurden die einzelnen Praxisbereiche „Tricksen & Box“, „Fahren in der Gruppe, SBX“ und „0ffpiste“ nach der Übungsphase mit Verbesserungshinweisen am Vormittag am Nachmittag benotet und am Donnerstag  „Demostrationsfähigkeit des sportlichen Fahrens“ und „Sportliches Fahren in einer vorgegebenen Spur“. Da nach dem Abendessen erst die Ausgabe der Lehrprobenthemen – Methodikprüfung aus allen behandelten Kompassbereichen – war, blieb nicht viel Zeit zur Vorbereitung, denn bereits am Freitagvormittag begann die Abnahme der Lehrproben. Bei der Ergebnisbekanntgabe  am Abend  beglückwünschten die Ausbilder Christian Rupprecht als Lehrgangsbesten und wünschten ihm viel Engagement und Erfolg bei seinen Aktivitäten und Snowboardkursen im Heimatverein, dem Skiclub Rottenburg.

Lizenzierter Nachwuchs für den Skiclub

Äußerst erfolgreich bestanden die sechs Rottenburger v. l. Patrick Holzner, Julia Kolbeck, Julia Holzner, Nathalie Biberger, Patricia Czerwionka und Fabian Gruber die teilweise hohen Anforderungen der DSV Instructorausbildung Ski-Alpin sowohl in Technik und Methodik auf der Piste und in der Theorieprüfung am Abend, als auch bei der „Lehrprobe“ mit der Gruppe.

Äußerst erfolgreich abgeschlossen

Seit letzter Woche darf sich der Skiclub Rottenburg über sechs neue, junge und motovierte Instruktoren -Ski-Alpin freuen. Natalie Biberger, Julia Kolbeck, Julia Holzner, Patricia Czerwionka, Fabian Gruber und Patrick Holzner bewältigten den einwöchigen Lehrgang mit Erfolg. An der Tagesordnung zu Beginn der Woche standen neben dem variablen Skilauf und den freien Abfahrten auch die abendlichen Referate und Arbeitskreise. Darüber hinaus wurde man mit Hilfe der „Micro Teaching“- Aufgaben an die notwendige Thematik für Lehrproben und Skikurse herangeführt. Ab Mitte der Woche wurde es Ernst, denn die ersten Prüfungsfahrten standen an und der Wettergott sorgte durchgehend für schlechte Sicht und täglich mindestens 30 cm Neuschnee. Doch die Stimmung war trotzdem immer auf Hochtouren und somit verging die Zeit wie im Flug. Durch zahlreiche, individuelle Beurteilungen, Tipps und Videoanalysen konnte jeder für sich an seinem skifahrerischen Können arbeiten und es auch verbessern. Skitechnik allein ist jedoch nicht alles, es musste auch ein Theorietest bestritten werden. Für die Sozialkompetenz war beim Oberwirt in Viehhofen natürlich ein vorteilhaftes Ambiente vorhanden und man konnte den Skitag bei geselligem Beisammensein oder der Après-Ski Party in Maria Alm ausklingen lassen. Dann endlich am letzten Tag wurden die Skifahrer mit einem Traumwetter und besten Pistenbedingungen belohnt. Somit viel es ihnen leichter auch noch die letzten vier Prüfungen - mittlere Radien gedriftet und geschnitten, kurze Radien und der Riesenslalom - an einem Tag abzulegen. Die Ausbilder des Skiverbands Bayerwald  wünschten allen viel Spaß und Erfolg bei ihren zukünftigen Vereinsaktivitäten speziell bei den Skikursen.

Gut vorbereitet bringt Sicherheit

14 Mountainbiker unterschiedlichsten Alters nutzten die Gelegenheit des Mountainbike-Fahrtechnik-Trainings I, das der Skiclub in Zusammenarbeit mit dem DAV-Mainburg seinen Mitgliedern Anfang April angeboten hatte. Während es in diesem Training um die Vermittlung von Grundtechnuken, Einstellung der Sitzposition, Bikecheck vor der Tour, Übungen zu Balance, Belastung, Bremsen, Steurn und das Umsetzen der Grundlagen im einfachen Gelände ging, baut das Fahrtechnik-Training II am Samstag, 22. April auf diesen Grundlagen auf: Technik im Gelände, Bewältigung steiler Anstiege, optimale Linienwahl im Gelände, Spitzkehren, Stufen und Steilabfahrten. Nähere Informationen finden die Interessenten im Programmheft, auf der Homepage oder erfahren sie von Florian Wittmann Tel. 08782/9791716 oder 0171/2285167, der auch die Anmeldungen entgegen nimmt.

Winter ade – der Sommer kann kommen

Ein Saisonabschluss wovon man nur träumen kann: gute Schnee- und Pistenverhältnisse, wenig Leute und ein Bilderbuchwetter mit einem grandiosen Alpenpanorama.
Mit dem Ski-doo ging`s zur Schönwieshütte.

Abschlussschulung in Hochgurgl

Auch wenn noch sechs junge Instructoranwärter des Rottenburger Skiclubs während der zweiten Osterferienwoche auf Ausbildungskurse gehen, endete  mit der traditionellen internen Abschlussschulung am vergangenem Wochenende das Winterprogramm. Bei sommerlichen Temperaturen, wenig Leuten und relativ guten Schneeverhältissen konnte das vorgesehene Schulungsprogramm, Verbesserung der Carvingtechnik und Formationsfahren, voll durchgezogen werden und  zugleich feilte jeder der 21 Übungsleiter und Helfer an der zentralen Skistellung. Während der Mittagspause am Samstag auf der Hohen Mut Alm (2670m) genoss man das grandiose Alpenpanorama mit 21 Dreitausendern. Ein Highlight war die Mittagspause am Sonntag in der Schönwieshütte (2270 m) am Eingang des Rotmoostales. denn diese Hütte liegt abseits der Pisten, so dass man mit dem Ski-doo regelrecht mit dem Seil zur Hütte abgeschleppt wurde. Da man  noch Möglichkeiten zum Variantenfahren hatte, schwärmten alle von diesem Saisonabschluss. Somit ist wieder eine gelungene und erfolgreiche Wintersaison beendet und das Sommerprogramm mit Aerobic  mittwochs (19.00 – 20.00 Uhr) und Mountainbiken samstags (Treffpunkt 15.00 Uhr am Tennisheim) hat bereits begonnen.

Mountainbike-Treff und Sommeraktivitäten

Am Samstag, 1. April startet der Skiclub wieder mit seinem samstäglichen Mountainbike-Treff. Um allen Mitgliedern, vor allem Neueinsteigern, die Möglichkeit des Mitfahrens zu geben, wird in unterschiedlichen Leistungsgruppen gefahren. Um 15.00 Uhr ist Treffpunkt am Tennisheim, um sich mit dem Mountainbike dann jeden Samstag bis Anfang Oktober auf Feld- und Forstwegen um Rottenburg ca. eineinhalb bis zwei Stunden je nach Kondition und Fahrkönnen auszupowern.  Mountainbike, Helm, gute Laune und Mitgliedschaft beim Skiclub sind die Voraussetzungen.

Nachdem man im Winterhalbjahr mit Indoorcycling die Kondition steigern konnte, bietet der Skiclub seinen Mitgliedern am Samstag, 8.April  und am Samstag, 22. April Fahrtechnikkurs I und II an, um sicherer im Gelände zu biken. Am Sonntag, 21. Mai findet die erste Mountainbike-Tour, eine große Trailrunde durch die Regensburger Flusstäler mit ca.55 km und 900 Höhenmeter, statt. Die zweite Tour, eine anspruchsvolle Bergtour, die genauere Strecke mit ca. 60 – 75 km und 1700 - 1900 Höhenmeter wird rechtzeitig bekannt gegeben, startet am Sonntag, 23. Juli. Vier Tage Bike &Soul in Saalbach-Hinterglemm finden von Donnerstag, 24. - Sonntag, 27. Auguste statt. Ansprechpartner ist Flo Wittmann Tel. 08782/9791716 oder 0171/2285167 oder auf der Homepage www.skiclub-rol.de.